Schauspielerin, Sängerin, Regisseurin und chilenische Forscherin. Sie hat eine Form der körperlichen Praxis und verschiedene Ansätze für die Szene aus der Perspektive des Körpers entwickelt. Als Regisseurin erforscht und hinterfragt sie den Körper und die Biografie unter den Aspekten Identität, Geschlecht und Migration. Bei dieser Gelegenheit wird sie im Samstagabendprogramm in dem Stück „AMOR, A Theatrical Concert“ auftreten.